Der Rechtsanwalt und Internet-Experte Dr. Carsten Ulbricht hat einige rechtliche Informationen über die Nutzung von Messaging-Apps für Marketingzwecke, insbesondere im EU- und deutschen Markt mit seinen strengen Datenschutzbestimmungen (DSGVO). In einem interessanten Interview mit dem Messengerpeople-Team gibt er Einblicke in den Datenschutz, den Kundenservice und damit verbundenen DSGVO-Überlegungen beim Messenger-Einsatz durch Unternehmen, etwa in Form von Kundenservice via WhatsApp.

Dr. Carsten Ulbricht ist Rechtsanwalt in der Kanzlei Bartsch und Partner Rechtsanwälte in Stuttgart und seit Jahren im Bereich Internet/Social Media Recht tätig. Er betreibt außerdem das Blog rechtzweinull.de und hat sich in den letzten Jahren stark auf DSGVO-Fragen fokussiert. Er hat zahlreiche Unternehmen bei der Umsetzung der in der DSGVO beschriebenen Maßnahmen, insbesondere in Bezug auf WhatsApp und Datenschutz, unterstützt.

  • Sind Messaging-Apps wie WhatsApp im Allgemeinen kritischer als andere digitale Kanäle wie Social Media oder E-Mail?
  • Welche DSGVO-Regeln sind für die Messenger-Kommunikation relevant?
  • Was ist mit sensiblen personenbezogenen Daten wie Bankverbindung, Gesundheitsinformationen etc.?

 

 

…. und mehr. Das ganze Interview finden Sie auf der Seite messengerpeople magazine.